Das neue Stück: Vide-Grenier

Bande-annonce 

 

Visionnez la bande-annonce du nouveau spectacle "Vide-Grenier", réalisée en 2015 par Paul Walther (VIDEOHD).

„Vide-Grenier“ in ein paar Worten 

Mit 45 Jahren ist es Zeit, Platz zu machen

„Vide-Grenier“ tönt wie ein Ruf des Herzens von Carlos Henriquez. Seit jeher sammelt er im Geheimen Texte, welche die kleinen Missgeschicke seines täglichen Lebens aufzeichnen. Angesichts der Probleme dieser Welt haben wir alle manchmal ungeheuerliche Gedanken. Carlos profitiert von der Bühne, um seinem Herzen Luft zu machen. Gewisse Dinge und auch Leute gehen ihm manchmal ganz schön auf die Nerven, obwohl er als eine eher angenehme und umgängliche Person gilt. Vom Hundertsten ins Tausendste kommend, Monolog und annähernde Mimik vermischend, öffnet sich Carlos Henriquez dem Publikum. Hemmungslos enthüllt er Anekdoten und Situationen, die er seiner Umgebung vielleicht besser vorenthalten sollte. Doch uns wird ziemlich schnell klar, dass auch wir ganz ähnliche Abenteuer oder Missgeschicke erlebt haben.

 

Stummfilme, die alle ansprechen

Das Stück „Vide-Grenier“ wird aufgelockert mit Zwischenspielen in Form von eigens für diesen Anlass geschaffenen Stummfilmen. Sie sind nicht nur eine Pause für die Ohren der Zuschauer, sondern zeigen zudem, dass wir uns auch in unseren Träumen aufregen können.

Partner 

Danke dem Théâtre Boulimie, Nadia Droz, Joaquin, Trudy und Isabelle Henriquez, Caroline, Greg, Juan, Thomas, Geray, Ludo, Charles … und allen anderen!

  • Loterie Romande 2
  • Ernst Göhner 2
  • Migros 2
  • Pomp it up 2
  • La Source 2
  • Café Saint-Pierre 2

Credits 

Spiel : Carlos Henriquez

Gestaltung und Text : Carlos Henriquez & Paul Walther

Filme und Regie : Paul Walther
Beleuchtung : Veronique Podstolski

Administration : Tatiana Amaudruz
Produktion: Carlez Whispers

Fotos : © Darrin Vanselow